Steigern Sie Ihre

In der heutigen Zeit fühlen sich Kunden durch die Flut an Informationen mehr und mehr verwirrt. Schon vor der Ankunft alle Räumlichkeiten betrachten zu können, hat einen ungeheuren Reiz und schafft Vertrauen. Der virtuelle Rundgang zeigt das Hotelzimmer, die Praxis, die Wunschimmobilie aus verschiedenen Winkeln, ebenso die Welt um sie herum. Man erfährt das Angebot nahezu ganzheitlich. Sie können potentielle Kunden mit ungewöhnlichen Perspektiven ins Innere locken und schon vor dem ersten Besuch von der Qualität des Angebotes überzeugen. Der Kunde honoriert dies mit mehr Aufmerksamkeit und Käufen.

Der Mensch ist ein „Augentier“. Der zuvorkommende Gastgeber orientiert sich in aller Regel an diesem Wissen und dekoriert seine Tafel entsprechend. Doch nicht nur bei Mahlzeiten schätzen wir eine visuelle ansprechende Umgebung. Auch unsere Buchungen werden zum größten Teil vom Auge bestimmt. Es sind vor allem die optischen Sinneswahrnehmungen, die zur Onlinebuchung animieren oder uns davon abhalten. Umso wichtiger ist ein ansprechendes, aber auch realistisch visualisiertes Ambiente. Nach Befragungen des Marktforschungsinstitutes eResult und der Plattform HRS Booking stehen die visuellen Eindrücke der Umgebung auf Platz eins der Buchungsgründe. Eine Studie von PlanetHome ergab, dass sich 75% der Immobilien-Interessenten schon im Exposé einen virtuellen Rundgang wünschen. Gerade, wenn es um große Summen geht, will niemand die „Katze im Sack“ kaufen!¹

1 %
der Kunden wünschen sich eine VR Tour
1 %
der Kunden entscheiden sich anhand einer vr tour für ein hotel

Der optische Eindruck des Ambientes ist für Besucher einer Website von großer Bedeutung, denn er unterstützt sie bei der Entscheidungsfindung. Auf Webseiten mit virtuellen Rundgängen ist die Verweildauer fünfmal höher als auf statischen Webseiten. Potenzielle Kunden haben deutlich mehr Vertrauen in ein Angebot, wenn sie sich auf eine visuelle Reise in die Geschäftsräume begeben können. Virtuelle Rundgänge schenken Transparenz und nehmen Besuchern ihre Zweifel. Besonders frappierend ist ihre Bedeutung in der Hotelbranche: 57 % der Privatreisenden wünschen sich virtuelle Rundgänge, die sie bei der Auswahl ihrer Ferienunterkunft unterstützen, bei Geschäftsreisenden sind es immerhin 47 %, wie Untersuchungen von Brown & Russell/Yankelovich Partners zum Reiseverhalten ergaben. Für 75 % der potentiellen Kunden sind sie sogar für eine Buchung ausschlaggebend.²

Eine Umfrage der Reiseplattform Expedia.de ergab, dass die meisten Websitebesucher statische Hotelbilder als irreführend oder sogar betrügerisch ansehen. Da man bei traditionellen Hotelbildern häufig nur Ausschnitte zu sehen bekommt, befürchten viele, dass ihnen Entscheidendes bewusst verheimlicht wird. Bei virtuellen Rundgängen ist dies anders. Nichts bleibt verborgen, das Hotelzimmer kann aus jedem Winkel betrachtet werden, ebenso die Außenanlagen und Freizeiteinrichtungen. Die offene Darstellung als Panoramatour unterstützt die Glaubwürdigkeit des Anbieters und schafft eine höhere Buchungsbereitschaft. Expedia.de konnte bei 360° Rundgängen eine 67-prozentige Steigerung der Buchungen feststellen. Unterstützt wird dieses Ergebnis von einer Untersuchung der US-amerikanischen Hotelkette Omni Hotels, die bei Onlinebuchungen ebenfalls eine 67-Prozent-Steigerung feststellen konnte. (VFM Interactive and Omni Hotels Complete Study on the Impact of Rich Visual Media On Hotel Bookings). Auch die Verweildauer auf der Webseite hatte sich um das Fünffache erhöht (GFK-Gesellschaft für Konsumforschung).³

1 %
Mehr Buchungen

Quellen:
¹ https://www.marketing-lehmann.de/zahlen-fakten-und-studien-360-grad-tour-im-unternehmensmarketing/#78_der_Kunden_buchen_visuell
² Yesawich, Pepperdine, Brown & Russell / Yankelovich Partners
³ VFM Interactive and Omni Hotels Complete Study on the Impact of Rich Visual Media On Hotel Bookings